Menü

Mit Nervenkitzel zum Titel!

Zurück zur Übersicht

Mit seiner Yamaha vom Team Hess Racing gelang Dominic Schmitter in Rijeka der Doppelsieg und damit die erfolgreiche Titelverteidigung bei der Schweizer Meisterschaft. Zum Schluss wurde es nochmal eng.

Dominic Schmitter hatte nach verpasstem SM-Saisonauftakt mit neun Siegen in Folge eine grandiose Aufholjagd gezeigt, der Ostschweizer zerlegte beim Finale in Rijeka (HR) mit einem Sturz kurz vor dem letzten Rennen seine Yamaha aber gröber. Es wurde nochmals richtig spannend.

 

SM-Endstand:

  1. Dominic Schmitter, 250 Punkte > HESS Racing Yamaha
  2. Michael Ghilardi , 240
  3. Michel Eigenmann, 155
  4. Jan Büchel, 149
  5. Jan Waser, 111
  6. Janik Becker, 107
  7. Rick Gattiker, 97
  8. Luca Bodmer, 96
  9. Pascal Vallant, 74 > HESS Racing Yamaha
  10. Konrad Hess, 64 > HESS Racing Yamaha
  11. Daniel Widmer, 58
  12. Jan Mohr, 50 > HESS Racing Yamaha
  13. Marek Cerveny, 29
  14. Claudio Bohli, 29
  15. Matthias Ryter, 27
  16. Sabine Holbrook, 25 > HESS Racing Yamaha

 

Supersport-Schweizermeister Damien Raemy (Yamaha) reiste mit komfortablem Polster von 29 Punkten Vorsprung auf Theo Clerc (Kawasaki) zum Saisonfinale in Rijeka (HR), wo er die reifen Früchte seiner Arbeit ernten konnte. Er ist nach 2018 erneut Schweizermeister in der Klasse Supersport 600!

 

Supersport SM-Endstand:

  1. Damien Raemy, 266 > HESS Racing Yamaha
  2. Theo Clerc, 251
  3. Nicolas Czyba, 160
  4. Reto-Luc Wiederkehr, 125 > HESS Racing Yamaha
  5. Hans-Rudolf Regenass, 123
  6. Alain Schmid, 118
  7. Pascal Büchel, 110
  8. Joel Kugler, 93
  9. Kevin Widmer, 92
  10. Marcel Ryter, 80

Publiziert am: 01. Oktober 2019